Arch Linux Tux

[ENC]BladeXP's Blog

Was die Welt nicht alles braucht!

mutt und dieses HTML

2013-09-13 04:31 | Kategorien: arch debian linux software ubuntu opensource

Ich verwende schon seit einigen Jahren den E-Mail Client mutt, vor allem mit dem Hintergrund das ich gerne mal am Pad oder fremden PCs via SSH meine E-Mails lesen möchte. Seit einiger Zeit verzichte ich auch auf IMAP da mir ein lokales Maildir vollkommen ausreichend ist.

Ein Problem heute ist aber das nach wie vor viele Menschen Mails im lästigen und überflüssigen HTML Format versenden, selbst auf einigen Mailinglisten wird das mittlerweile toleriert, früher™ hätte es sowas nicht gegeben! Doch all das jammern bringt nichts, also muss eine Möglichkeit her das mutt für mich automatisch das konvertieren von HTML nach Text übernimmt, und zwar nur dann wenn der text/plain Teil fehlt.

Damit das ganze funktioniert sind 2 Schritte erforderlich, zum einen muss in der Datei ~/.mailcap folgende Zeile stehen, gerne auch mit dem bevorzugten Shellbrowser wenn einem lynx nicht zusagt:

text/html; lynx -dump %s; nametemplate=%s.html; copiousoutput

Bis jetzt wird noch nicht viel passieren, den auch mutt muss noch wissen was zu tun ist, dazu folgendes in unserer ~/.muttrc:

auto_view text/html
alternative_order text/plain text/html

Die erste Zeile sorgt dafür das der MIME-Typ text/html automatisch nach text/plain umgewandelt wird. Nur mit dieser Zeile würden wir dann aber den text/html Teil anstelle des text/plain Teils sehen, ein unerwünschtes Verhalten da die Konvertierung nie so 100% Optimal ist. Um das zu vermeiden wird in der zweiten Zeile die Reihenfolge der MIME-Typen festgelegt, in meinem Fall also text/plain vor text/html, was dazu führt das mir der HTML Teil nur dann konvertiert und angezeigt wird wenn kein Text Teil vorhanden ist.

Diese technische Lösung verwende ich jetzt schon einige Zeit, ich werde aber nicht aufgeben und weiterhin predigen das HTML in Mails nichts verloren hat, und wenn es das letzte ist was ich tue ;-)


Powered by makeblog.