Auf UEFI-Installationen verwende ich schon seit einiger Zeit dem schlanken Bootloader gummiboot. Doch so wie aus Raider einst Twix wurde, nennt sich gummiboot jetzt systemd-boot.

Wer Arch Linux oder eine vergleichbar moderne Distribution nutzt, kann auch schon direkt auf den neuen Bootloader umstellen, was konkret wie folgt aussieht:

sudo gummiboot remove
sudo pacman -R gummiboot # Paketverwaltung deiner Distribution
sudo bootctl install

Der frühere Befehl gummiboot nennt sich jetzt bootctl, an der Konfiguration und Verwendung hat sich jedoch nichts geändert. Die Namensänderung vom Projekt ist übrigens in der vollständigen Integration in das systemd Paket (ab Version 220) begründet, es gibt also kein gummiboot mehr, aber es gibt auch nur noch Twix und kein Raider ;)